Aus alt, mach neu: Stoßfänger beim Wohnmobil selbst lackieren

Wer kennt das nicht? Je älter das Wohnmobil, der Wohnwagen oder der Van wird, desto schäbiger sehen die mattgrauen Stoßfänger rings herum aus. Sie sind ausgeblichen, haben kleinere Schramm oder sogar Beulen, die nicht mehr einfach so rauszudrücken sind. Kurzum: Da muss sich etwas ändern.

Ich habe mich im Netz umgeschaut und bin auf ein Produkt mit dem vielsagenden Namen „Bumper Paint“ gestoßen. Diese Sprühfarbe soll genau das machen, was ich mir erhoffe: Neuer Look für alte Anbauteile – und das ohne all zu großen Aufwand. Kurzentschlossen habe ich bei Amazon ein paar Dosen bestellt und mich an einem sonnigen Corona-Wochenende ans Werk gemacht. Proband für die Aktion ist mein Knaus Eifelland von 2002 – denn der hat ein wenig Kosmetik bitter nötig.

Vielleicht interessiert euch auch dieses Projekt von mir

Zunächst habe ich mich an ein Teil der Beplankung getraut, das ich ohne große Mühe abbauen konnte. Kurz mit 240er Schleifpapier angeschliffen und zack, gleichmäßigem Abstand und stetem Hin und Her eine Schicht aufgetragen. Das Ergebnis gefiel und schon nach rund XX Minuten war die Farbe so trocken, dass ich eine zweite Lage auftragen konnte. Nachdem auch die ausgetrocknet ist, habe ich das Teil eingehend unter die Lupe genommen und das Resultat für saugut befunden. Das „Bumper Paint“-Zeug hält, was es verspricht.

 

Was folgte war die Rundum-Versorgung meines Womos. Alle Teile, die abgebaut werden konnten, wurden abgebaut, angeschliffen (kleinere Macken mit Primer aufgefüllt) und zweimal lackiert. Alle anderen Teile wurden großräumig abgeklebt und nach gleichem Vorgehen behandelt. Nach wenigen Stunden war es vollbracht und unser 18 Jahre altes Mobil wirkte deutlich aufgefrischt.

Fazit: Auch ohne Grundierung und großartige Lackier-Vorkenntnisse lässt sich mit „Bumper Paint“ ein super Ergebnis erzielen. Wie lange die neue Farbe den Witterungseinflüssen Stand hält, wird unser Langzeittest unter Beweis stellen. Also, stay tuned.

Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir einfach unten in die Kommentare. Ich werde so gut es geht antworten.

Galerie

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner