„Schatz, also mittelfristig müssen wir auch die Polster mal neu beziehen. Das Rot ist zwar nicht übermäßig schlimm, aber so echt schön ist das auch nicht und müffeln tut der Stoff auch. Und von den Zierblenden mit diesem Leberwurst-Bezug drauf müssen wir wohl nicht reden“ ….. Wir wissen wohl alle, dass die bessere Hälfte bei solchen Worten nur eins im Sinn hat: „Das muss alles neu. Und zwar besser gestern als heute!“ Und da auch ich nach dem Motto „Happy Wife, happy life“ lebe, stimme ich den Verschönerungsmaßnahmen zu – und zwar asap.

Wohnmobil Dinette neu beziehen

Weniger Tage später ist ein passender Stoff im Internet gefunden und erste Proben bestellt. Es soll der Polster-Stoff „Karat“ in beige von Polstereibedarf-Online sein, der dann teils in Eigenarbeit, teils vom Profi den alten, roten bzw. Leberwurst-farbenen Stoff ablösen soll. Zunächst bestellen wir rund zwei Meter, um die Blenden selbst neu zu bespannen. Das klappt dank eines guten Tackers nicht nur erstaunlich gut, auch der Stoff macht einen sensationell guten Eindruck. Neben Optik und Haptik ist es vor allem seine Schmutzabweisende Eigenschaft, die uns überzeugt hat. (Kleiner Tipp am Rande: Wir haben nicht alle Blenden neu bezogen, sondern an einigen Stellen – zum Beispiel an den Betten und der Sitzgruppe – auch einige Teile einfach abgebaut, weil sie keinen Nutzen erfüllt haben).

Nachdem wir uns im ersten Schritt vom Stoff überzeugt haben, folgte nun der Schritt zum Schneider. Wir haben eine kleine Änderungsschneiderei und Wäscherei im Eingangsbereich unseres REWE-Marktes und hier wurde ich kurzerhand vorstellig und fragte, ob man mir die mitgebrachten Bezüge neu anfertigen könne. „Kein Problem“ hieß es. Allerdings brauche man nicht nur die Bezüge, sondern die kompletten Polster, um die neuen Bezüge besser anpassen zu können. Für sieben größere und vier kleinere Teile (alle unterschiedlich und alle mit Reißverschluss) veranschlagte man rund 380 Euro und etwas zwei Wochen Zeit. Hinzu kamen also noch die 15 Euro/Meter Stoff sowie Reißverschlüsse (Meterware). Letztere fanden wir in passender Farbe ebenfalls bei Polstereibedarf-Online.

Mit dem Absenden stimmst du unserer Datenschutzerklärung (www.campingbuddies.de/datenschutzerklaerung/) zu. Außerdem versprechen wir hoch und heilig, dass wir dich nicht zuspammen werden 🙂

Besagte zwei Wochen später war alles fertig. Und was soll ich sagen? Nicht nur die Frau ist glücklich, auch ich bin schwer begeistert von der „neuen“ Dinette, die nun dem ganzen Camper ein völlig neues Flair gibt.

Galerie

Wohnmobil Dinette neu beziehen Wohnmobil Dinette neu beziehen Wohnmobil Dinette neu beziehen Wohnmobil Dinette neu beziehen Wohnmobil Dinette neu beziehen Wohnmobil Dinette neu beziehen

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.