Klein, aber oho: Mini-Camper auf Lada-Basis für 34.000 Euro

Also um ganz ehrlich zu sein, einen Lada Granta habe ich deutschen Straßen noch nie gesehen. Vielleicht, weil ich auf Limousinen eh nicht achte, vielleicht, weil es dieses Modell einfach nur in winzigen Einheiten auf den hiesigen Markt schafft. Anders sähe  das vielleicht aus, wenn es auch den Pickup-Ableger bei uns geben würde. Immerhin sind diese Modelle immer potenzielle Basisfahrzeuge für Wohnkabinen. Das sehen auch die Jungs und Mädels von „Lux Form“ aus Russland so und bieten eine solche Kombination an. Nach Deutschland holt das ganze die Firma „Made in Russia“ aus Prutting (Oberbayern).

Ok, mit den 87 PS, die der 1,6-Liter-Motor des Mini-Campers abgibt, lassen sich keine Bäume ausreißen, zum Reisen dürfte das aber allemal reichen. Und auch wenn man es von außen nicht erahnen man, im kleinen Russen kann man reisen. Denn in der fest mit dem Basisfahrzeug verbundenen Kabine aus Sandwichbauweise gibt’s nicht nur zwei Meter Stehhöhe, es finden sich auch ein Doppelbett (ca. 1,6 x x 2,0 Meter), eine Sitzgruppe, eine Küche und ein Bad mit Klo, Duschen und Waschbecken. Die Duschbrause hat einen so langen Schlauch, dass man sie auch aus dem Fenster ziehen und sich draußen duschen kann. Die 70 Liter Frischwasser dürften allerdings recht zügig aufgebraucht sein. Der Abwassertank fasst 45 Liter.

Weitere Camping-News

Zu haben ist der Granta Camper für rund 34.000 Euro. Wer sich selbst an den Ausbau wagen will, der kann den kleinen Camper mit leere Kabine für rund 25.000 Euro ordern.

Mit dem Absenden stimmst du unserer Datenschutzerklärung (www.campingbuddies.de/datenschutzerklaerung/) zu. Außerdem versprechen wir hoch und heilig, dass wir dich nicht zuspammen werden 🙂
Galerie