Autarke Stromversorgung im Camper dank CROSS TOOLS

„Sagt einmal, mögt ihr vielleicht mal ein paar Produkte von uns bei euch im Magazin vorstellen du testen? Wir glauben, die könnte für eure Zielgruppe ganz gut passen.“ – Na, also wenn man so eine liebe Anfrage bekommt, dann sagt man doch nicht nein. Zumal dann nicht, wenn die zum Vorstellen vorbeigeschickten Produkte von CROSS TOOLS wirklich so einmalig gut für Camper geeignet sind. Also dann, wollen wir mal.

Insgesamt drei Produkte hat uns die in Waibstadt bei Sinnsheim ansässige Firma vorbeigeschickt. Auf einer munteren Halbpalette geliefert wurden eine ICEBOX 40, eine TRAVELBOX 500+ sowie eine SOLARBOX 120. Wobei die Namen der Produkte eigentlich selbsterklärend sind. Erwähnenswert finde ich, dass die Produkte nicht etwa „nur“ in Asien einkauft und gelabelt werden, sondern vielmehr zu einem großen Teil in Deutschland entwickelt und dann lediglich in Asien produziert werden. Hinzu kommt, dass auch ein großer deutscher Werkzeughersteller so von CROSS TOOLS überzeugt war, das einzelne Produkte nun auch unter dessen Namen verkauft werden.

Mit dem Absenden stimmst du unserer Datenschutzerklärung (www.campingbuddies.de/datenschutzerklaerung/) zu. Außerdem versprechen wir hoch und heilig, dass wir dich nicht zuspammen werden 🙂

Da hätten wir zunächst einmal die ICEBOX 40 – eine Kompressor-Kühlbox mit 40 Litern Fassungsvermögen und eine einstellbaren Temperaturskala von -20 Grad bis +20 Grad. Heißt im Klartext: Ihr könnt die ICEBOX 40 auch als Tiefkühltruhe bzw. zum Warmhalten von Gerichten nutzen. Neben dieser Spannbreite bietet die ICEBOX 40 noch einen Batteriewächter, der dafür sorgt, dass angeschlossene Batterien (im Camper oder im Auto) nicht tiefenentladen werden und damit Schaden nehmen. Außerdem kann man den Deckel der Box an der Längs- sowie an der Querseite anschlagen – je nachdem, wie die Box zu, Beispiel in einer Schublade im selbst ausgebauten Camper montiert werden soll. Als lustiges Gimmick hat CROSS TOOLS noch einen USB-Anschluss verbaut, damit man gleich noch ein Handy mit laden kann.

Was das Fassungsvermögen der ICEBOX 40 betrifft, so kann man es als vollkommen ausreichend beschreiben. Vor allem, weil selbst 1,5-Liter-Flaschen aufrecht darin stehen können, kann man die 40 Liter sehr gut nutzen. Und dank der verbauten LED-Lampe findet man auch in den Tiefen stets, was man sucht.

P.S. Am Rande sei erwähnt, dass man vom Hersteller alle Einzelteile der ICEBOX 40 im Fall der Fälle und wenn die Garantie abgelaufen ist, auch einzeln beziehen kann, um sein Gerät ggf. selbst zu reparieren.

 

Weiteres Camping-Zubehör

Technische Daten:

Energieverbrauch (Jahr): 95 kWh
Nutzbarer Inhalt: 38 Liter
Kühlleistung: -20 bis +20 Grad
Lautstärke beim Kühlen: 45 db(A)
Nennstrom: 5A bei 12V, 2,5A bei 24V und 0,5-1,2A bei 230 V
Leistungsaufnahme im ECO-Modus: ca. 30 W
Leistungsaufnahme im MAX-Modus: ca. 60 W
USB-Ladeanschluss: 5V / 2A
Kältemittel: R1234 yf
Abmessungen: 65 lang, 37,5 cm breit und 42,7 cm hoch
Gewicht: 14 Kg

Weiter geht’s mit dem Verkaufsschlager der Firma: Der TRAVELBOX. Die gibt es aktuell als 500+ sowie als 500V. Unterscheiden tun sich beide Modelle allerdings nur durch das bei der V mitgelieferte Schnellladegerät, das man im Bedarfsfall bei der 500+ noch einzeln dazukaufen müsste.

Beiden Boxen gemein ist der 555 Wh fassende Akku, der in der TRAVELBOX verbaut ist und über zwei 230V-Anschlüsse, 4 USB- einen USB-C- sowie drei Rundstecker-Anschlüsse angezapft werden kann. Die Maximalleistung der TRAVELBOX liegt bei beachtlichen 500 Watt, im Peak verkraftet das Gerät sogar 700 Watt. Diese Power reicht zwar nicht für einen handelsübliche Klimaanlage oder einen Rasenmäher, für so ziemlich alles andere ist sie aber trefflich zu gebrauchen. Im Klartext heißt das: Ob Laptopladegerät, ICEBOX 40 (oder andere) Kompressorkühlbox, Fön, Kaffeemaschine, Wasserkocher oder komplettes Wohnmobil – die TRAVELBOX wuppt es. Wie lange sie Saft zur Verfügung stellt, hängt dabei natürlich elementar vom Bedarf der angeschlossenen Geräte ab. CROSS TOOLS selbst wirbt mit 52 Handyaufladungen, 130 Stunden Licht mit einer 4Watt-Birne und 9,5 Litern gekochten Wasser. In einem ersten Praxistext schaffte es das Kraftpaket, die ICEBOX 40 etwas mehr als zwei Tage mit Strom zu versorgen – selbstverständlich nicht bei -20 Grad, doch auch bei 6 Grad gekühlte Getränke machen im Sommer mächtig Laune und Gemüse sollte eh nicht weiter heruntergekühlt werden.

P.S. Bei einigen „sensiblen“ Kühlboxen anderer Hersteller kann es möglicherweise notwendig sein, die CROSS TOOLS VOLTBOX 120 mit zu bestellen. Sie sorgt dafür, dass stets eine gleichbleibendes Ausgangsspannung von 12,8V abgegeben wird.

Technische Daten:

Länge: 29 cm
Breite: 15,5cm
Höhe: 19cm
Gewicht: 6,3 kg
Batterietyp: Li-Ion
Batteriespannung: 11,1 V
Akkukapazität: 50 Ah
Energieinhalt: 555 Wh
2 x Schuko Dauerleistung: 500 W (230 V, 50 Hz)
Schuko Spitzenleistung (Für 3 Sek.): 700 W (230 V, 50 Hz)
1 x 12 V Universalstecker: 180 W (12 V)
3 x USB 2.0: 5 V 2,5 A
1 x USB 3.0: 5 V 3 A
1 x USB-C: 18 W
3 x 12 V Rundstecker (5,5 x 2,1 mm): 9 – 12 V 3 A
AC-Netz-Ladegerät: 90 W 8,0 h
Solar-Ladung:    Max. 75 W
12-V-Ladegerät: Möglich
Eingangsspannung: 12 – 30 V
Eingangsstrom: Max. 6 A

Abgerundet wird das gelieferte Dreigestirn von der SOLARBOX 120, die mit einer „Box“ im eigentlichen Sinne zwar nichts zu tun hat, als ausklappbares Solarpanel mit 120 Watt Leistung aber als spitzenmäßige Energiequelle zum Aufladen der TRAVELBOX 500+ dient. Bei strahlendem Sonnenschein und optimaler Einstrahlung sollen die insgesamt vier Panele den Akku in nur fünf Stunden wieder aufladen können. Besonders praktisch: In der Tasche der SOLARBOX 120 sind gleich alle Anschlüsse mit dabei, lästiges Kabelgesuche entfällt also.

Technische Daten:

Typ Solarmodul: 4 x 30 W
Art Solarmodul: Monokristallin
Leistung max.: 120 W
USB 3.0 max.: 24 W
USB-C max.: 45 W
Konversionsrate: > 22 %
Spannung max.: 18 V DC
Stromstärke max.: 6,65 A
Leerlaufspannung: 23 V DC