Hi, wir heißen Anni (27 Jahre) und (André 29 Jahre). Wir wohnen in der Nähe von Esslingen am Neckar, sind verheiratet und haben eine braune Labradorhündin namens Luna.

Wir haben seit Dezember 2020 einen Peugeot Boxer L3H2 Baujahr November 2019. Er hat 28.000 km auf der Uhr und wir haben ca. 5 Wochen für den Ausbau zum Wohnmobil gebraucht. Es ist unser 2. Selbstausbau und wir müssen sagen, wir haben bei der ersten Besichtigung gleich zugeschlagen, weil er in einem super Zustand war.

Mit dem Absenden stimmst du unserer Datenschutzerklärung (www.campingbuddies.de/datenschutzerklaerung/) zu. Außerdem versprechen wir hoch und heilig, dass wir dich nicht zuspammen werden 🙂

Gute Freunde von uns haben auch einen Peugeot Boxer und da hat er uns schon super vom Aussehen her gefallen. Außerdem ist er einer der breitesten Vans die es gibt. Was sehr wichtig für uns war, da wir das Bett quer einbauen wollten,  das mindestens 1,90 lang sein musste. Außerdem war uns eine fest verbaute Sitzecke wichtig, die wir auch als Gästebett oder Kinderbett nutzen können.

Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André

Wir haben den Van komplett alleine ohne Hilfe innerhalb von ca. 5 Wochen ausgebaut. Uns war bei diesem Ausbau sehr wichtig, Autark stehen zu können. Daher haben wir eine 260 Watt Solaranlage auf dem Dach und eine 100ah lifepo4 Batterie. Genau so wichtig war uns warmes Wasser und 230Volt zu haben, um auch mal einen Föhn zu benutzen.

Soll es lieber ein Crafter sein?

Wir haben ein großes und ein kleines Dachfenster verbaut, was sich mit dem Seitenfenster an der Schiebetür super ergänzt. Da es auch schon unser 2. Van ist, haben wir uns dieses Mal dazu entschieden, eine Ikea Küche einzubauen, mit der wir sehr zufrieden sind. Wir haben beim Ausbau viel Wert auf ein natürliches Design gelegt und daher sieht man bei uns auch viel Holzoptik zusammen mit weißen Wänden. Als nächstes wollen wir unseren Van von außen noch folieren.

Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André

Dank Corona konnten wir bislang noch nicht weit weg fahren, haben schon sehr viele schöne Ecken auf der Schwäbischen Alb und im Welzheimer Wald gefunden. Besonders gefallen haben uns das große Lautertal und die Region rund um das Schloss Lichtenstein. Wir hoffen, dass wir dieses Jahr die schöne Insel Sardinien sowie Slowenien erkunden können. Beide Ziele wollten wir auch 2020 schon besuchen.

Wir haben vorletztes Jahr einen Ford Transit Custom ausgebaut, mit dem wir bis ins schöne Kroatien  gefahren sind. Allerdings wurde er uns auf Dauer zu klein, da wir im September Eltern werden.

Soweit zu uns und unserem Camper. Wenn ihr Fragen habt oder uns folgen wollt, dann besucht uns doch einfach auf Instagram unter @Vanderfulboxer.

Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André Peugeot Boxer-Camper, Buddies stellen sich vor: Peugeot Boxer-Camper von Anni und André

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.